KONZERT
...And You Will Know Us By The Trail Of Dead
Samstag, 15.10.2022 · 19:00 Uhr

Indi(e)stinction
...And You Will Know Us By The Trail Of Dead (US)
Tour 2022
präsentiert von Visions und Byte FM

Aktuelle Informationen zur pandemischen Lage finden Sie HIER. Wir bitten darum, sich vor einem Besuch im franz.K zu informieren!

„XI: Bleed Here Now“ ist das Nachfolgealbum des im Januar 2020 erschienen „X: The Godless Void and Other Stories“ - ein Album, dass das 25-jährige Jubiläum der Band markiert. Mit „The Godless Void...“ gastierten ...Trail Of Dead bereits im Februar 2020 bei uns im franz.K im Rahmen des Indi(e)stinction Festivals u.a. um ihr Jubiläum mit einer großartigen Tour zu feiern. Leider kam dann Covid-19 und die damalige Tour musste leider abgebrochen werden. Nach dem Schock der Pandemie und sehr viel wenig-machen, entschied sich die Band das pandemische Vakuum zu nutzen und begann die Arbeit an ihrem elften Studioalbum „XI: Bleed here now“, das am 30. September 2022 erscheinen wird. Im Rahmen der „Bleed here now“-Tour wir die Band mit einem der längsten Bandnamen wieder bei uns im franz.K zu Gast sein.

Auch AYWKUBTTOD haben die Pandemie 2020 verbracht wie alle anderen von uns auch. Wandern, Gassi-gehen, spazieren, nachdenken, die plötzlich gewonnene Freiheit genießen (vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch daran, dass die Pandemie zu Beginn auch als Chance wahrgenommen wurde). Vertreiben konnten sich Conrad Keeley und Jason Reece die Zeit auch mit dem schauen von Musikdokus aus der „golden age of rock n roll“ - der Zeit vor Pro-Tools und Autotune. So wurden „...Trail Of Dead“ mit der damaligen analogen Musikwelt (wieder-) verbunden und der digitalen Gegenewart konfroniert. Fragen wie „In was für einer Zeit leben wir, in der die Ankunft Außerirdischer eher ein TikTok-Video denn blutgefrierende Schreie produziert?“ trafen auf Dokumentationen wie „The Dirt“ (Mötley Crüe), „Lords Of Chaos“ (Mayhem) oder VH1s „Behind the music“ und führten zu Gesprächen über die Liebe zum Rock n Roll und die Liebe zur Musik. So wurde das neue Album begonnen – mit viel Gesprächen und wenig tatsächlichem Musik-machen.
So schufen sie den Plan, ein Album aufzunehmen, wie es „damals“ von Led Zeppelin, Rush, Kate Bush oder Fleetwood Mac gemacht wurde. Sie hatten durch die Pandemie ja die Zeit und suchten sich statt einem modernen Studio einen Ort, der in ihren Augen für die Aufnahmen prädestiniert war. Und fanden eine alte texanische Scheune die bereits in den 1970ern Hippie-Bands als Proberaum genutzt hatten.
Durch ein Gespräch mit einem alten Freund der Band bei Interscope (und einem weiteren Gespräch über Musik) entstand die Idee ein quadrophones Album aufzunehmen. Und so entstand mit „XI: Bleed here now“ ein quadrophones Surround-Sound-Album, das aus der Liebe zur Musik entstand und das sich auch jeglicher Kategorisierung entzieht. Zwischen Psychedelic und Stoner, Folk und Alternative und Erinnerungen an die Beatles oszilliert das Album wie Jason Reece und Ben Redman zwischen den Instrumenten, Gitarre und Schlagzeug, zwischen dem charaktieristischen Gesang Conrad Keeleys und A.J. Vincents Keyboards. Hoffen wir, dass die Instrumente auf der Bühne heil bleiben. Sie mussten bereits des öfteren unter der beeindruckenden Bühnenshow leiden...

Preis VVK: 28,75 Euro (ggf. zzgl. Gebühr)
Preis AK: 30 Euro
Veranstaltungsort
franz.K
Unter den Linden 23
72762 Reutlingen
[ Lageplan ]
Eingetragen von:
franz.K - Kulturzentrum Reutlingen


Alle Angaben ohne Gewähr!

Dies und noch viel mehr gibt es bei Cheap Trash Records in Stuttgart-West!